7. Sommer-Intensivkurs: HEBRÄISCH

Der jährliche Sommer-Intensivkurs: HEBRÄISCH führt mitten hinein in die Sprach- und Gedankenwelt der alttestamentlichen Sprache, erkundet wichtige Stationen der Geschichte des Volkes Israel. Damit ist er weitaus mehr als „nur“ ein Sprachkurs, sondern auch ein profunder Einstieg in die biblische Theologie.

Neben dem Latinum und dem Graecum gehört auch das Hebraicum zu den sog. „Studieneingangsvoraussetzungen“ und muss i.d. Regel erst noch zu Studienbeginn an der Universität erworben werden. Unser jährlicher Sommer-Intensivkurs dient daher der Entlastung während der sprachintensiven Studieneingangsphase.

Er ist vor allem eine Starthilfe für diejenigen, die zum Wintersemester 2018/19 mit dem Studium Evangelische Theologie beginnen möchten, steht aber auch bereits Studierenden offen, die eine der drei Sprachen außerhalb der Regelstudienzeit in den Sommersemesterferien erlernen möchten. Außerdem eignet sich der Kurs auch als Repertorium für diejenigen, die am Ende ihres Studiums mit Blick auf die I. Theologische Prüfung nochmals das biblische Hebräisch auffrischen möchten (siehe unten: Kurs B).

Fester Bestandteil des Sommer-Intensivkurs: HEBRÄISCH ist das Angebot eines kursbezogenes Hebraicum. Diese Prüfung zählt als Ergänzungsprüfung zum Abitur. Die Anmeldung dazu findet etwa während der Kurshälfte in Rücksprache mit dem Dozenten statt.

Für Studierende der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg (die sich auf die sog. „Liste der Theologiestudierenden Oldenburg eintragen lassen) ist die Teilnahme an diesem Kurs kostenfrei: Sie erhalten eine Erstattung der Gasthörergebühren der Universität Oldenburg (gegen Vorlage der Quittung) und die OL-Box start mit u.a. der nötigen Fachliteratur zum Sprachkurs!

Das Angebot des Sommer-Intensivkurses: HEBRÄISCH verdankt sich der guten Zusammenarbeit mit Dr. Kim Strübind (Institut für Evangelische Theologie an der Carl-von-Ossietzky-Universität in Oldenburg),  der Niedersächsischen Landesschulbehörde (Region Osnabrück) und dem Gymnasium Ulricianum in Aurich.


  • Kurs A (Anfänger*innen):
    Samstag., 28. Juli, 16:00 h — 18.30 h (Einführungsseminar; anschl. gemeinsamer Kneipenbummel in Oldenburg)
    Kurs: Montag, 30. Juli — Freitag, 17. August 2018, jeweils 8:00 — 12:00 Uhr
    Tutorium: jeweils 2 Stunden am Nachmittag von montags — donnerstags
  • Kurs B (Repetitorium):
    Kurs: Montag, 20.August — Freitag, 7. September, jeweils 8:00 — 12:00 Uhr
    Tutorium: jeweils 2 Stunden am Nachmittag von montags — donnerstags
  • Ort beider Kurse:
    Institut Evang. Theologie und Religionspädagogik
    Ammerländer Heerstraße 114-118, Gebäude A06 (1.Stock), 26129 Oldenburg
  • Hebraicum (optional):
    Klausur: Montag, 10. September 2018
    mündl. Prüfung: Donnerstag 20. September und bei Bedarf Freitag, 21. September 2018
  • Prüfungsort:
    Gymnasium Ulricianum, Von-Jhering-Straße 15, 26603 Aurich
  • Voraussetzungen:
    Gasthörerschein der Carl-von-Ossietzky-Universität in Oldenburg;
    Studierenden der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg werden die Kosten erstattet.)
    Zugang zu Stud.IP der Uni-Oldenburg (Zugang bei Erwerb des Gasthörerstatus;
    sämtliche Arbeitsunterlagen usw. werden hier bereit gestellt).

  • Kursleitung:
    Dr. Kim Strübind
    0441-59445189; kim.struebind@uni-oldenburg.de
  • Kontakt & weitere Infos:
    Pastor Hartmut Lübben