Kantor*in in der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg

Die Musik wird treffend als Sprache der Engel beschrieben.
Thomas Carlyle

Insgesamt 23 Kantor*innen arbeiten in unseren sechs Kirchenkreisen: Ammerland, Delmenhorst/Oldenburg-Land, Friesland/Wilhelmshaven, Oldenburger Münsterland, Oldenburg Stadt und Wesermarsch.

Neue Stellen unterschiedlichen Formats kamen in den vergangenen Jahren hinzu, sodass in jedem Kirchenkreis eine halbe Profilstelle für einen spezialisierten Arbeitsbereich entstanden ist. So sind beispielsweise Profilstellen für Popular-Kirchenmusik und für Singen mit Kindern und Jugendlichen entstanden. Ergänzt werden die hauptberuflich tätigen Kirchenmusiker*innen („Hauptamtliche“) durch nebenamtliche Kirchenmusiker*innen in den Kirchengemeinden. Sie sind je nach absolvierter Prüfung sog. „D-“ oder „C-Musiker*innen.

Kirchenmusik als Nebenberuf

Beide Ausbildungen (D- und C-Prüfung) können in der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg absolviert werden. Manchmal kann es hilfreich sein, zunächst die sog. „D-Prüfung“ ab zu legen. Am besten, du lässt dich einmal von deinem/deiner Kreiskantor*in beraten. Hier kannst du einen Blick in die  Prüfungsordnung der D-Prüfung werfen.

Die Ausbildung mit dem Ziel der C-Prüfung besteht aus fünf Modulen:
Orgelspiel, Chorleitung, Posaunenchorleitung, Popularkirchenmusik und Singen mit Kindern und Jugendlichen. Hier findest du das Curriculum. Die Ausbildung dauert rd. eineinhalb Jahre und schließt mit der C-Prüfung ab (Prüfungsordnung der C-Prüfung).

Fortbildungen: Zu-gaa-be!

Um dich regelmäßig weiterzubilden und neue Schwerpunkte für deine Arbeit zu setzen, kannst du regelmäßig an Fortbildungen teilnehmen. Unser umfassendes Angebot beinhaltet z. B. Orgelseminare oder Kurse „Chorleitung und Dirigieren“. Jährlich findet die „Musikwerkstatt Popularmusik“ statt.


Ansprechpartnerin für unsere Kirchenmusiker*innen
in der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg ist Kirchenmusikdirektorin Beate Besser.

Mehr Informationen zu Veranstaltungen, Chören, Ausbildung, Fortbildung, workshops… findest du hier: