Studiengang Popularmusik

Viele Kirchengemeinden legen Wert auf eine moderne und populäre Musikgestaltung sowohl ihrer Gottesdienste wie auch anderer Gemeindeveranstaltungen. Daher kannst du auch Popularmusik studieren, häufig kombiniert mit Jazz (z. B. in Leipzig). Das Studium
bereitet dich gezielt auf die Arbeit mit neuer kirchlicher Musik vor: etwa Leitung
eines Gospelchores oder eines Kindermusicals.

Auch Popularmusik folgt gewissen Bauplänen, theoretische Fächer gehören daher zum Studium. Es ist als Ergänzung zur klassischen Kirchenmusik zu verstehen. Du kannst diesen
Studiengang als Bachelor-, Master- oder Aufbaustudiengang belegen.

Beispiel Popularmusik an der Hochschule Hannover

Dort beinhaltet das Studium u. a. folgende Einzelfächer:

  • Instrumente und Ensemble (und Gesang)
  • Studienproduktion
  • Komposition
  • Musiktheorie
  • Musikwissenschaft
  • Medienwissenschaft (Presse und Onlinemedien)

Je nach Abschluss (Bachelor, Master, Aufbaustudium) endet das Studium mit einer
Entsprechenden Arbeit/Prüfung.

Suche