Studium Evangelische Theologie, Vikariat & Pfarramt

in der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg

Praktika

In allen der sechs Kirchenkreise der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg kannst du während der Schulzeit oder nach Abschluss ein Praktikum absolvieren, um dir über deinen Berufswunsch klarer zu werden. Hierzu findest du auf dieser Seite weitere Informationen.

Studienbegleitung

„You’ll never walk alone!“ Wir lassen unserer Studierenden nicht allein: Auf dem gesamten Berufsweg begleiten wir euch mit einem umfassenden Beratungs- und Betreuungsangebot. Bestens bewährt als Forum des Austauschs ist unsere „Liste der Studierenden“.

Studienförderung

„Guten Rat ergänzt vorzüglich hilfreiche Tat.“ Deshalb ergänzen wir unsere fortlaufende Studienberatung durch reichhaltige Förderangebote: vom kostenfreien Hebräischkurs über Büchergeld und Beihilfe zu Auslandssemestern bis zur Begabtenförderung.

Deine Fragen

Unter dem gleichlautenden Menüpunkt haben wir typische, immer wiederkehrende Fragen beantwortet. Schau doch bitte einmal rein. Einige Antworten werden dich gewiss überraschen. Beispielsweise, dass du weder besonders „gläubig“ noch „fromm“ sein musst.

Studienorte

In Deutschland kannst du an Hochschulen in 20 verschiedenen Städten in beinahe jedem Bundesland (außer Bremen, Saarland, Brandenburg) studieren. Der gleichnamige Menüpunkt zeigt dir eine Übersichtskarte.

Kirchenkreise

Die Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg besteht aus 117 Kirchengemeinden, die zu insgesamt sechs Kirchenkreisen zusammengeschlossen sind. Insgesamt gibt es dort über 200 zu besetzende Pfarrstellen. Beste Anstellungsperspektiven winken also.

Ann Kathrin Schmidt

Ann Kathrin Schmidt studiert evangelische Theologie in Göttingen. Ihr Bericht aus der Studienpraxis an drei verschiedenen Hochschulen (Marburg, Hamburg) schließt eine größere Krise mit ein. Dabei hatte sie die „gefürchteten“ drei alten Sprachen im Grundstudium mustergültig zügig abgehakt. Lest, wie sie nach ernsten Zweifeln wieder Lust am Studium gewann und neue Kraft schöpfte.

Anke Fasse

Anke Fasse arbeitet seit mehr als sieben Jahren als Pfarrerin in Perus Hauptstadt Lima am Pazifik. Ein Praktikum absolvierte sie in Indonesien, ihr Vikariat in einem Dorf am Deich im Wangerland. Sie schildert für euch ihren Weg vom Deich zu den Anden und beschreibt ihren Arbeitsalltag in ihrer kleinen Gemeinde in einer 10-Millionen-Metropole voller Gegensätze.

Johannes Böckmann

Johannes Böckmann bezeichnet sich als Realist und Zweifler mit durchaus kritischer Einstellung gegenüber der Organisation Kirche. Er beschreibt anschaulich, wie er dennoch zu der Gewissheit gelangte, dass er zum Pastor berufen sei. So viel sei verraten: Eine gute Tasse Tee in inspirierender Gesellschaft und sein FSJ spielten dabei eine wichtige Rolle.

Suche